Bericht vom 36. Internationalen Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen am 06. Januar 2005.

Der 1.Thüringer Hörnerschlittenverein Seligenthal nimmt auch über die Grenzen Thüringens hinaus, an Hörnerschlittenrennen teil. So zum Beispiel, neben dem eigenen Rennen in Seligenthal und dem Rennen in Oberwiesenthal auch an dem Rennen in Partenkirchen. In diesem Jahr bereits zum 2. mal. Die 4 mutigen Schlittenfahrer Marian Schnittger, Tino Knies, Thomas Gießler und Danny Stadler nahmen mit einem originalen Hörnerschlitten in Werdenfelser Bauweise an dem Rennen teil. Als Betreuer fungierten in diesem Jahr Hendrik Holland-Jopp und Gunnar Funk. Für den seelischen Beistand war auch Friedrich Eckhardt mit von der Partie.

Es wurde bereits am Dienstag schon angereist, um möglichst noch viel auf der Rennstrecke trainieren zu können. Auch am Mittwoch Vormittag nutze man die Zeit, um die Strecke in einigen Fahrten noch besser kennenzulernen. Am Donnerstag war es dann soweit. Um 12.30 Uhr fiel der Startschuss zum 36. Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen. Auf einer Strecke von 1200m mit einer Höhendifferenz von 170m ging es talwärts. In manchen Abschnitten der Strecke erreichen die Schlitten sogar eine Geschwindigkeit von fast 90 km/h! Die Bedingungen auf der Strecke waren in diesem Jahr nicht die besten. An vielen Stellen war schon der Asphalt zu sehen und bremste so manchen Schlitten aus. Trotzdem gelang es den 4 Fahrern eine viel bessere Platzierung als im Vorjahr zu erzielen. So landete die Mannschaft auf mit einer Zeit von 2:08:35 auf dem 63. Platz. Etwas mehr Übung, und es wäre eine bessere Platzierung machbar gewesen.

Hier schon mal einige Bilder (Zum Vergrößern einfach anklicken; es folgen noch einige):

Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken! Zum  
Vergößern hier klicken!